Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 If you it,you can dream can do it -Walt Disney -

        NEWS               NEWS               NEWS                NEWS  

 

 Im Spätsommer geht es wieder nach Österreich-Tirol    
   

Wir feiern mit Yoga den späten Sommer mit all seiner Fülle in einer wunderschönen Umgebung nah am Frauensee.

Das ist eine wichtige Phase des Übergangs. Es lohnt sich, sich Raum und Zeit zu nehmen, das Erlebte einzuordnen.

In unserem Retreat kommen wir zur Ruhe, genießen, haben Spaß und teilen miteinander, was uns gerade bewegt. Jeder ist eingeladen, anzukommen und sich in der Gruppe geborgen zu fühlen.

Komm mit uns ins Naturhotel LechLife

Hatha-Yoga: Die Kraft des Spätsommers

                    ॐ  ॐ  ॐ

  • Hatha-Yoga in den Bergen
  • Abwechslungsreiches Wanderangebot
  • Schwimmen und Relaxen am Frauensee
  • Vielfältige vegane und vegetarische Genüsse                                    

Die Yogareise findet statt vom 25.August bis zum 01.0September 2019. 

 

Im goldenen Sommer werden Sie vom zauberhaften Farbenspiel der Natur und üppiger Ernte verwöhnt. Es ist die Zeit der Reife und der Fülle. Sie werden noch einmal eingeladen, mit allen Sinnen in die Natur einzutauchen und sich mit belebender Energie zu füllen. Diese Jahreszeit zeigt sich im Erdelement. Es steht für Stabilität, Sammlung und Sicherheit. Morgens üben Sie kraftvoll, intensiv und dynamisch. In den Abendsequenzen liegt die Betonung auf Entschleunigung, Regenerierung, tiefgründigem Dehnen, Achtsamkeitsübungen und geführten Tiefenentspannungen. Der Fokus liegt auf Stabilität, Verwurzelung und die Kräftigung Ihrer Körpermitte. Tauchen Sie in die bunte Weite des Naturparks ein, genießen Sie kostbare Momente des Spürens und verbinden Sie sich immer mehr mit den eigenen Bedürfnissen und den inneren Themen. Hier können Sie auftanken, entspannen, träumen und zur Ruhe kommen!

 

Der Frauensee liegt idyllisch und ruhig vor Ihnen, der Wind zaubert kleine Wellen auf seine Oberfläche. Dieser See hat etwas Geheimnisvolles und Romantisches, er wird auch Ort der Kraft genannt. Setzen Sie sich ans Ufer und schließen Sie die Augen, seien Sie ganz im Hier und Jetzt. Auf dem Rückweg zum Naturhotel LechLife kommen Sie an saftigen Blumenwiesen und der ein oder anderen wildwachsenden Orchidee vorbei.

Mitten in der Naturparkregion Lechtal-Reutte, mit Panoramablick über die Weite des Naturparks, liegt das Naturhotel LechLife. Karin und Manfred Kühbacher haben sich mit diesem Hotel ihren Traum erfüllt und einen Ort geschaffen, an dem man sich wie zu Hause fühlen kann. Lassen Sie sich von der Gastfreundschaft und dem persönlichen Ambiente verwöhnen! Dieser Ort ist wie geschaffen für eine wohltuende Yoga-Reise!

 

 



                                                                                                 

  

Das Lechtal aktiv erkunden
Das Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Wanderungen, vorbei an Wasserfällen und atemberaubenden Seenlandschaften. Als einer der letzten Wildflüsse in Europa bietet der Lech ein einzigartiges Naturerlebnis. Direkt ab dem Hotel laden Sie der 125 km lange Lechweg sowie weitere Rad- und Wanderwege zu ausgiebigen Touren ein. Die Nähe zum Schloss Neuschwanstein und zur Burg Ehrenberg bietet sich für Tagesausflüge an.

 

                                 Alle Infos im Detail findet ihr  >>>>> Infos 

                        Hier geht's zum Flyer              >>>>> Flyer

 

 

 
Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof
Yoga bei Winterausklang  -  Raum für Neues schaffen  2017
 
REISEBERICHT
ॐ  ॐ  ॐ
 
Vor dem ersten Abendessen fand im sehr großzügigen und schönen Yogaraum das erste Kennenlernen aller Teilnehmenden statt. Es wurde schnell ersichtlich, dass eine sehr heterogen Mischung, mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen, Bedürfnissen und Vorstellungen zusammen gekommen war.

Es war jedoch eine starke Bereitschaft da, jede/n in der Runde willkommen zu heißen.

Zu einer meiner größten Freuden dieser Woche gehörte  miterleben zu dürfen, wie es jedem einzelnen Teilnehmer sehr gut gelang, seinen Beitrag zu einer geschlossenen und harmonischen Gemeinschaft beizusteuern.

Jeden Morgen trafen wir uns zur Morgeneinheit und knüpften ein enges Band mit der Sonnengöttin. Entgegen der eher düsteren Wettervorhersagen, zauberten wir tagtäglich, durch das intensive Üben des Frühlingssonnengrußes, die bereits kraftvolle Frühlingssonne herbei. Der blaue Himmel, der glitzernde Schnee, die klare Luft und das überwältigende Bergmassiv waren unsere täglichen Begleiter.

In den Zeiten zwischen den Yogaeinheiten war genügend Zeit für Freiräume, aber auch für gemeinschaftliche Unternehmungen.

Ein unvergesslicher Tag für alle war unsere Schneeschuhwanderung mit dem einheimischen Bergführer Gerhard.      der beste Glühwein aller Zeiten der beste Glühwein aller Zeiten

Bei strahlendem Sonnenschein, tiefblauen Himmel und klirrend eisiger Kälte von - 15 Grad starteten wir unser Ausflug, nach einem reichhaltigen Frühstück. Gerhard wählte eine einheimischen Route aus und wir wanderten durch Zirpen- und Fichtenwälder, durch teilweise unberührte Natur. Wir legten immer wieder kleine Pausen ein und erfuhren von Gerhard spannende Geschichten über die Entstehung des Ötztals, lernten Tierspuren zu identifizieren und bekamen interessante und lustige Details über Fauna und Flora zu hören. Bei 2005 Höhenmeter erreichten wir eine Art Gipfelkreuz und alle Gesichter strahlten und alle waren glücklich und erstaunt, dass sie ohne größere Schwierigkeiten diesen Aufstieg so gut bezwungen hatten.ein sonniger Aufstiegein sonniger Aufstieg

Zur unsere freudigen Überraschung kredenzte uns Gerhard auf scharmant österreichische Weise einen heißen Glühwein in Sektgläsern. Das war gefühlmäßig eindeutig der beste Glühwein, den ich je getrunken hatte.   

Weiter ging es nun bergab zur Feldringalm Hütte, dort machten wir einen Einkehrschwung und nahmen Platz auf der Sonnenterrasse mit einer gigantischen Aussicht. Gestärkt ging es danach mit einer rasanten Schlittenfahrt wieder zurück Richtung Tal.

Am Ende waren alle Beteiligten im höchsten Glück, zufrieden und wohlig entspannt. Ein durch und durch gelungener und unvergesslicher Ausflug.

Das schmackhafte und deftige Abendmenu, bestehend aus 5 Gängen haben wir lang und ausgiebig genossen und es fanden schöne und interessante Gespräche statt.

 

Nach einer Woche im Zeichen des Wandels, Altes loszulassen und Platz für Neues zu schaffen zelebrierten wir am Ende der letzten Yogaeinheit ein Abschlussritual, in dem wir Ballast, den wir nicht mehr mit nach Hause nehmen wollten und einen Wunschgedanken auf ein Blatt Papier geschrieben und  symbolisch verbrannt haben.

 

Es war eine wunderschönen Woche mit allen, wehmütig und doch zufrieden lies ich mich von Petra aus der Rezeption zum Bahnhof Ötztal bringen und trat den Weg nach Hause wieder an.

 

 

" Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters"

 

 

 

          Infos                                                    SO ERREICHEN SIE MICH                                                                                             

          Home                                                    Patricia Wagner-Peissenberg                                                                                                          

         Impressum                                            Neidlingerstr.   44/2                             

         Datenschutzerklärung                           73760 Ostfildern                       

         Kontakt & Teilnahmebedingung             Tel.: +49 711 4516914                                                                                  

                                                                   e-mail: yogapat@t-online.de